Ölretreat

2. April 2015

- not specified -

Berlin

- not specified -

„Auf der Suche nach dem Glück.“
Oster-Spezial: Ölretreat über das Wesen der Liebe

Ort: Berlin

Zeit: 02. April – 06. April 2015
 
Leitung:
Konstantin Stavridis und Saskia Mieszkalski

Als ich fünf war, hat meine Mutter immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich später in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte.
Ich schrieb auf: ,Glücklich’.
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.
John Lennon

Was brauchen wir um glücklich zu sein?
Um dauerhaft in der Tiefe unserer Herzen glücklich zu sein?

Orgien oder Askese?
Weltfrieden oder Weltrevolution?
Freiheit oder Sicherheit?

Was hat Glück mit Lust und Liebe zu tun?

Können wir durch stetes Bemühen irgendwann glücklich sein,
oder erreicht uns das Glück ganz von selbst, wenn wir lernen uns ihm hinzugeben?

Und wäre es nicht unendlich traurig,
in der kurzen Zeit, die uns das Schicksal zu leben erlaubt,
unglücklich zu sein?
Wäre es nicht gar unsere Pflicht glücklich zu sein und damit das Elend dieser Welt etwas zu lindern?

Die meisten Philosophen beschreiben das Streben nach Glück als zentrale und sinngebende Antriebskraft.

Lasst uns gemeinsam im Öl nachspüren, was Glück ist,
was es braucht um wirklich glücklich zu sein.

Wir laden euch ein, zu einer 5 tägigen intensiven Sinnes-Reise ins Ungewisse:
„Auf der Suche nach dem Glück“
um gemeinsam zu schauen was das Glück für jeden von uns bedeuten könnte und was es braucht es ins Leben zu lassen.

Im Mittelpunkt dieses Retreats stehen drei Ölaktionen.

Die Ölaktion ist ein Erfahrungsraum, der mit Worten nicht leicht zu beschreiben ist.
Ähnlich wie ein Raumfahrer den Erdlingen kaum erklären kann was Schwerelosigkeit ist, so kann das Erleben der Reibungslosigkeit im Öl nur im ungefähren beschrieben werden.
Die Ölaktion ist eine der sinnlichsten Erfahrungen die wir mit anderen Menschen teilen können.
Mit verschiedenen warmen Ölen übergossen machen wir uns nackt gemeinsam auf eine hochsinnliche und zugleich psychedelische Reise in unser Innerstes….

Die Ölaktion wird unser Hilfsmittel sein, unser Vehikel um tief einzutauchen in unsere innere Seelenwelt. Wir sinken gemeinsam herab … hinein, tief hinein, in eine Welt weit jenseits unserer Alltagserfahrung.
Die Ölaktion im Sinne von Castanedas „Don Juan“ als Verbündeten auf dem Weg der Selbsterkenntnis zu nutzen, ist ein wahres Juwel.
Ein wesentlicher Kern unserer Arbeit dazu ist das Erleben der Einheitserfahrung, die Überwindung der Getrenntheit, die das Elend des Nicht-Glücklichseins begründet.

Einsamkeit und Glückseligkeit … die Wirklichkeit im Öl während einer Reise wird zu einem stark verdichteten intensiven Raum, in dem leicht archetypische Bilder entstehen und sehr verschiedene Prozesse in Gang kommen können.
Im Alltag verkapselte Gefühle können sich lösen und an die Oberfläche steigen.
Zugleich erhebt sich durch die tiefe innere Geborgenheit und das gemeinsame Erleben des Eins-seins ein therapeutisch-heilender Raum, der die Menschen, die diese Welt zusammen geteilt haben, in besonderer Weise gemeinschaftlich verbindet.
Der überpersönliche Charakter der Ölaktion unterstützt gleichzeitig das Loslassen. Indem ich loslasse, lasse ich mich ein und schaffe die Grundlage zum Erleben der Einheitserfahrung.

Mit Hilfe unseres Verbündeten, dem Öl, erleben wir eine Welt voller tiefer Sinnlichkeit, Begegnung-jenseits-von-ich-und-du, All-ein-Seins, absoluter Ekstase, aber auch Momente der Stille, der Trauer und manches mal auch der Einsamkeit.
Alles fließt und darf sein.

Die Ölaktion, wie wir sie verstehen, ist kein bloßes Wellness-Erlebnis, es ist eine nackte Begegnung mit dem tiefen Selbst.

Infos

Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung/Anfrage möglich. max. 24 Teilnehmer

Zeit & Ort
Donnerstag 24. März 2016, 18 Uhr bis
Montag 28. März 2016, 15 Uhr
die Farm – Liebeskunst-Gemeinschaft Berlin

Kosten & Anmeldung
Kosten:
für das Seminar:
200 bis 350 Euro nach Selbsteinschätzung,
zuzüglich:
72,- Euro für Unterkunft (Matratzenlager im Haus)
84,- Euro für super leckere vegetarische Bio-Vollverpflegung.
Übernachtungsmöglichkeiten im Haus sind sehr begrenzt, bitte anfragen.
Bei Übernachtung außerhalb entfallen natürlich die Kosten für Unterkunft. Es gibt sehr günstige Hotels in unmittelbarer Nachbarschaft, fragt uns gern.
Ja nach Wetterlage und persönlichem Befinden besteht natürlich auch die Möglichkeit kostenfrei im Garten zu zelten oder in der Scheune im Matratzenlager zu nächtigen.

Sinnenwelt-Symposium 2015

read next